Du befindest Dich hier: Startseite » Schule & Uni » European University, eine der besten Wirtschaftshochschulen weltweit

©euruni.eu

©euruni.eu

Gegründet im Jahr 1973, ist die European University (EU) eine dreifach akkreditierte, internationale Wirtschaftshochschule mit mehreren Campus. Zum heutigen Zeitpunkt ist sie von Accreditation Council for Business Schools and Programs (ACBSP), Central and East European Management Development Association (CEEMAN) und International Assembly for Collegiate Business Education (IACBE) für die folgenden Programme akkreditiert: MBA in Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, MBA in Globaler Finanzwirtschaft, MBA in Internationaler Betriebswirtschaftslehre, Bachelor der Betriebswirtschaft, Bachelor of Arts in Kommunikation und Public Relations und Bachelor of Arts in Internationale Beziehungen.

Die European University wird derzeit geführt vom Vorsitzenden Dr. Dirk Craen, der auch Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für internationale Beziehungen und Unternehmergeist ist.

Mit ihrem Hauptsitz in der Schweiz, betreibt die akkreditierte Wirtschaftshochschule Campus in Genf und Montreux, Spanien (Barcelona) und Deutschland (München). Insgesamt zählen die verschiedenen Campus ca. 9 Studenten pro Fakultätsmitglied und es sind fortschrittliche Technologien vorhanden, die den Studenten Entwicklungsmöglichkeiten in einer qualifizierten und modernen Umgebung bieten.

Im Angebot der Hochschule befinden sich darüber hinaus zahlreiche Bildungsprogramme sowie duale Studiengänge in über 30 Ländern, wie Großbritannien, Russland, Kasachstan, Taiwan, Malaysia, Thailand, China, Deutschland, Brasilien, USA und mehr.

Studenten, die sich an der European University einschreiben, können auf einen Bachelor (BBA), Master (MBA) sowie eine Promotion der Business Administration (DBA) mit den Schwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit,  Freizeit- und Tourismusmanagement, Finanzwirtschaft, Sportmanagement, Internationale Beziehungen, Unternehmensführung, E-Business etc. hinarbeiten. Die Studiengänge werden regelmäßig aktualisiert, um das sich ständig verändernde Feld der internationalen Betriebswirtschaft abzubilden und um Studenten ein Bewusstsein für die neuesten Trends in der Management-Ausbildung zu geben.
Die Fakultät besteht aus Vollzeit-Akademikern, von denen einige Mitarbeiter Doktortitel in den jeweiligen Fachgebieten vorweisen können, sowie aus Teilzeit-Lehrkräften, die derzeit in der internationalen Fachwelt aktiv sind. Diese Kombination vereint das Beste der akademischen und wirtschaftlichen Welt, wodurch ein innovatives und außergewöhnliches Lehrniveau erzielt werden kann.

Die European University ist eine Wirtschaftshochschule, die mit einem selektiven, leistungsabhängigen Zulassungssystem auf Chancengleichheit setzt. Die Zulassungsvoraussetzungen variieren je nach Studiengang und wurden nach Konsultation der Zulassungspraktiken der Ivy League-Institute in den USA und Europa entwickelt. Erfolgreiche Promovenden liegen mit ihrer Punktzahl in ihren GMAT- und GRE-Tests üblicherweise innerhalb der oberen 8 Prozent. Die Universität führt zudem interne Prüfungen und persönliche Interviews durch, um die Fähigkeiten und die Eignung der Kandidaten für das gewählte Business-Programm zu beurteilen.

Die European University vergibt Stipendien für den MBA des Instituts an verdienstvolle Studenten. Eines der Stipendien richtet sich an Studenten aus Georgien und ist Bestandteil der Strategie der Universität, den Zugang zu einer hochqualitativen wirtschaftlichen Ausbildung in wachsenden Märkten zu verbessern. Die European University arbeitet auch mit dem mexikanischen Wirtschaftsmagazin El Economista zusammen, um ein vollständig bezahltes Stipendium für ausgewählte Kandidaten am Campus in Barcelona zu vergeben.

Schlussendlich hat die European University eine starke Erfolgsbilanz bei der Einstellung durch führende Unternehmen weltweit. Zu den vielen Blue Chip-Unternehmen, die Teil des European University-Arbeitgebernetzwerks sind, gehören u. a. Apple, American Express, BMW Group, Caterpillar, Deutsche Bank, Novartis, Facebook, General Motors, Vereinte Nationen, WTO etc. Wenn Sie sich der European University anschließen möchten, interessiert es Sie vielleicht, dass die European University einige weltbekannte Doktoren Honoris Causa hat. Der Titel wird an international renommierte Persönlichkeiten wie Nick Hayek Jr., Gerard Dubois, Dr. Abel Gyozevich Aganbegyan, Alexander Vinokourov oder Steve Guerdat verliehen, die sich in verschiedenen Feldern wie Sport, Forschung, Politik oder Regierung auszeichnen konnten. Die Promotion dient demselben Zweck wie ein substanzieller Abschluss, außer dass die Anforderung einer formalen Ausbildung in einigen Situationen obligatorisch ist. Eine reguläre Verleihungszeremonie und -Rede begleiten oft den Doctor Honoris Causa.

In den vergangenen Jahren waren einige Universitäten eher großzügig, was die Vergabe von Ehren-Doktortiteln anging, was zu Spekulationen über die moralische Qualität dieses Titels führte.  
Aufgrund ihres selektiven Verfahrens für die Verleihung vergab die European University 24 Titel in über 40 Jahren, was im Vergleich zu anderen renommierten Hochschulen auf der Welt sehr wenig ist. Die European University wählt für ihre Studenten sorgfältig die besten Inspirations- und Rollenbilder der relevanten Fachbereiche aus.

© 2014 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.