Du befindest Dich hier: Startseite » Schule & Uni » Die peinliche Ehrenrunde: Das Sitzenbleiben

© thingamajiggs - Fotolia.com

© thingamajiggs - Fotolia.com

Zu den größten Ängsten eines Schülers zählt ohne Zweifel das Sitzenbleiben. Es ist nicht nur unangenehm und deprimierend, sondern wird vielmehr als Strafe empfunden. Man verliert seine bekannten Schulkameraden und kann sich in einer neuen Klasse schnell einsam fühlen. Bessere Leistungen sind dabei eher die Ausnahme. Dennoch bleiben in Deutschland jährlich fast 250.000 Schüler sitzen und müssen die Klasse wiederholen. Dieser Umstand verschlingt fast eine Milliarde Euro an Zusatzkosten und ist in der Wirksamkeit umstritten. So zeigen Untersuchungen, dass nur ein geringer Teil der Sitzenbleiber seine schulischen Leistungen tatsächlich verbessert. Vor allem in Bayern, Berlin, Thüringen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen sind die Kosten die Klassenwiederholungen am Höchsten. Diese werden indirekt durch den höheren Lehrer-Bedarf ermittelt: mehr Sitzenbleiber gleich mehr Schüler gleich mehr Lehrer gleich höhere Ausgaben. Fehlen dann auch noch Verbesserungseffekte durch die Klassenwiederholung, ist die Frage nach dem Nutzen berechtigt. Studien zeigen sogar, dass Schüler, die trotz vergleichbarer schulischer Defizite versetzt wurden, eine bessere Entwicklung, als die nicht versetzten Schüler nehmen.

Experten drängen darauf, die unnötigen Ausgaben lieber in nützliche Projekte wie eine intensive Nachhilfe zu investieren, um so die gefährdeten Schüler zu unterstützen und in die nächste Klassenstufe zu verhelfen. Nur in Ausnahmefällen wie bei schweren Erkrankungen, die mit einem kompletten Unterrichtsausfall einhergehen, ist eine Klassenwiederholung angebracht. Schon jetzt soll in zahlreichen Bundesländern das Sitzenbleiben vermieden werden. In Hamburg etwa können die Eltern per Antrag darüber entscheiden, ob ihr Kind eine Klasse wiederholen soll. Ein kleiner Trost für alle Klassenwiederholer: Bundespräsident kann man dennoch werden. Auch Christian Wulff drehte in der Schule eine Extrarunde.

 

1 Kommentar

  1. Julia sagt:

    Ich finde nicht, dass sitzen bleiben peinlich ist. Lieber ein gutes Zeugnis und alles verstanden haben, als jedes Jahr nur so mitgeschliffen werden. Peinlich ist, wenn man nicht dazu steht, dass man eine Lernschwäche oder andere Probleme hat…

Hinterlasse eine Nachricht

© 2012 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.