Du befindest Dich hier: Startseite » Liebe und Sex » Beziehungsprobleme bei Teenies

Die erste Liebe bereitet vielen Jugendlichen noch große Probleme - Foto von: © Klaus-Peter Adler - Fotolia.com

Die erste Liebe bereitet vielen Jugendlichen noch große Probleme - Foto von: © Klaus-Peter Adler - Fotolia.com

Liebe ist im Teenageralter neu und überwältigend – aber keineswegs problemfrei. Manche Herausforderungen lassen sich für Teenies sogar schwerer lösen, als später im Erwachsenenalter. Für Heranwachsende ist die Anerkennung von Freunden wichtiger als später – was aber, wenn die Freunde eifersüchtig auf eine Beziehung reagieren, oder sich nicht für den Partner interessieren? Auch Eltern können negativ auf die ersten Liebschaften ihrer Kinder reagieren – sei es, weil sie ihr Kind noch nicht loslassen wollen, oder weil sie

Der Feind: die Entfernung

So kann es sein, dass Jugendliche die erste Liebe – oder zumindest die erste große – genau im Urlaub kennenlernen. Wer noch keinen Führerschein hat, und nur eingeschränkte Möglichkeiten, Geld für Bahnfahrten oder Flüge dazuzuverdienen, wird es schwer haben, die Beziehung am Leben zu erhalten, egal, wie intensiv sie anfing.
Auch getrennte Freundeskreise machen es oft schwieriger, eine Beziehung zu führen. Im Schulalter bilden sich Cliquen meist innerhalb derselben Schule oder zumindest im gleichen Bezirk. Freundeskreise sind eher geschlossen. Die Freunde einander vorzustellen, ist dann schwieriger. Wenn aber die Zweisamkeit mit dem Freundeskreis in Konkurrenz steht, wird die Liebe auf die Probe gestellt.

Problemkind „Eltern“

Und obwohl Jugendliche jede Art von Unterstützung gebrauchen könnten, stehen ihre Eltern ihnen nicht in jedem Fall bei. Manche Eltern mögen den Auserwählten oder die Auserwählte ihres Nachwuchses nicht. Andere wollen aus kulturellen, religiösen oder persönlichen Gründen überhaupt nicht, dass ihre Kinder Beziehungen führen. Das kann dazu führen, dass sich ein Kind zwischen Liebe und Familie entscheiden muss – nicht eben ein erbaulicher Gedanke beim ersten Kuss.

Mut aufbringen

Teenager merken oft zum ersten Mal, dass es nicht ausreicht, sehr, sehr verliebt zu sein, um eine glückliche Beziehung zu führen. Wenn diese im Alltag überleben soll, muss man die Beziehung auch pflegen und im Umfeld die Gegebenheiten schaffen, damit sie bestehen kann. Auch wenn es anfangs schwierig ist, den Mut und die Worte dafür zu finden, sollte man Dinge ansprechen, die stören, damit sie nicht im Hintergrund gegen die Beziehung arbeiten.

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Nachricht

© 2012 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.