Du befindest Dich hier: Startseite » Ausbildung & Beruf » Beispiele für Bewerbungen, die wirklich gut ankommen

Wenn man sich um eine Arbeitsstelle bewirbt, vermitteln die schriftlichen Bewerbungsunterlagen den ersten Eindruck. Damit dieser besonders positiv ausfällt, sollten einige grundlegende Dinge beachtet werden. Natürlich sollten die Unterlagen ordentlich und am Computer geschrieben sein (handschriftliche Bewerbungen werden heutzutage meist abgelehnt) und keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler enthalten.

Darüber hinaus hat die Bewerbung gewisse formale Richtlinien einzuhalten. Sie enthält ein Deckblatt, einen Lebenslauf (idealerweise in tabellarischer Form), ein persönliches Anschreiben und Kopien der letzten relevanten Zeugnisse (hierbei kann es sich entweder um das letzte Schulzeugnis oder eine Bewertung des Arbeitgebers handeln). Besonders das Anschreiben vermittelt einen ersten Eindruck des Bewerbers und ist daher sehr wichtig, weil es häufig ausschlaggebend dafür ist, ob man zum persönlichen Gespräch eingeladen wird.

Das Anschreiben, das in Briefform verfasst wird, sollte direkt an den Ansprechpartner beim Arbeitgeber gerichtet sein und in einem selbstbewussten Ton verfasst sein. Inhaltlich sollte man sich immer auf die Stellenanzeige beziehen, auf die man sich bewirbt, und positiv die eigenen Fähigkeiten darstellen, die einen für die jeweilige Arbeitsstelle qualifizieren. Beispiele für Bewerbungen, die beim Arbeitgeber einen nachhaltig guten Eindruck hinterlassen, findet man unter anderem als Download im Internet. Dort kann man sich kostenlos informieren und die Bewerbungsmuster den eigenen Ansprüchen anpassen. Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

© 2014 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.