Du befindest Dich hier: Startseite » Ausbildung & Beruf » Ausbildung oder Studium?

© N-Media-Images - Fotolia.com

© N-Media-Images - Fotolia.com

Jeder Schüler und Jugendliche kennt und fürchtet wohl diese Frage: „Und was kommt nach dem Schulabschluss?“ Besonders verzwickt ist diese Frage für Abiturierenten und Absolventen der Fachhochschulreife: Denn sie haben die Qual der Wahl. Ausbildung oder Studium, Nebenjob oder Hartz IV?

Generelle Entscheidungshilfen richten sich nach dem eigenen Traumjob. Ist dieser noch unbekannt, gibt es zahlreiche Persönlichkeits- und Berufstest, die einem helfen, die eigenen Stärken und Schwächen und dazu passende Jobs zu sichten. Die Angebote reichen dabei von kostenfreien Angeboten im Internet über psychologisch fundierte und meist kostenpflichtige Tests.

Kennt man den eigenen Traumberuf, kann auch der Weg dorthin nachvollzogen werden: Reicht dafür eine Ausbildung oder muss es ein Studium sein? Möchte man lieber praktisch oder theoretisch arbeiten? Wie hoch sind die Chancen, mit einer Ausbildung oder einem Studium am Arbeitsmarkt ernstgenommen zu werden? Hilfreich sind auch Erfahrungen von älteren Freunden oder auch den eigenen Eltern: Wer hat eine Ausbildung oder ein Studium hinter sich und was für Konsequenzen hat er daraus gezogen? Auch die eigenen Noten sind wichtig: Ist es überhaupt realistisch, damit in den gewünschten Studiengang zu kommen? Wichtig ist auch, die finanzielle Situation zu beurteilen: Wie lässt sich ein Studium oder eine Ausbildung überhaupt finanzieren, was für Fördermöglichkeiten bieten sich?

Typische Vorteile eines Studiums sind die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Karriere, ein geringeres Risiko, arbeitslos zu werden, die Möglichkeit, höhere Positionen in einem Unternehmen zu bekommen und damit auch mehr Geld zu verdienen. Vorteile einer Ausbildung sind ein leichterer Start ins Berufsleben, die Praxisnähe, die Möglichkeit, ein Studium anzuschließen und die geringeren Kosten.

Kann man sich immer noch nicht entscheiden, hilft auch die Meinung eines Außenstehenden. Oder man braucht doch noch mehr Bedenkzeit – wie wäre es mit einem Praktikum? Denn nichts ist fataler, als einfach irgendetwas zu studieren…

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

© 2012 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.