Du befindest Dich hier: Startseite » Schule & Uni » Alleine auf dem Schulhof: Außenseiter

© lassedesignen - Fotolia.com

© lassedesignen - Fotolia.com

Kinder können so grausam sein. Jeder, der die harte Schule der staatlichen Paukanstalt einmal am eigenen Leib erlebt hat, kennt das Thema Mobbing. Die jungen Täter suchen sich das schwächste Glied der Kette, den Außenseiter, um erbarmungslos auf ihm rumzuhacken, ihn zu quälen und zu piesacken.

Vor allem das Mangel an pädagogischen Einfühlvermögen der Lehrkräfte, die gerade bei einem Lehramtsstudium auf Gymnasium, mehr Theorie als Praxis lernen, lässt angespannte Situationen in deutschen Klassenzimmern viel zu häufig eskalieren. Schon Grundkenntnisse in Soziologie reichen aus, um die Gruppendynamik eines Klassenzimmers richtig einzuordnen. Wie bei einem Wolfsrudel gibt es bestimmte hierarchische Ränge, deren Einnahme eng mit Attributen wie Klamottenmarken, ästethischem Aussehen und roher, maskuliner Kraft verbunden ist.

In diesem geschlossenen Kreislauf wird ein Mitschüler auf den keins der Attribute in einem positiven Sinne zutrifft, schnell zum Ausgestoßenen. Er ist in dieser Konstellation praktisch vogelfrei, ja es gehört zum guten Ton, ständig und fortlaufend auf ihm rumzuhacken. Wer bei diesen Quälereien nicht mitmacht, gerät bald selbst in die Gefahr zum Außenseiter zu werden und so macht auch noch das netteste Mädchen mit, auch wenn sie es insgeheim beim abendlichen Gebet bereut.

Statt diese Tendenzen im Keim zu ersticken, geben diverese Online-Ratgeber Tips, wie man in der Klasse besser ankommen kann. Um nicht im Regen zu stehen, soll der sogenannte Außenseiter auf den fahrenden Zug aufspringen, sich teure Klamotten anschaffen und extovertiertes Verhalten an den Tag legen.

Dabei sollte gerade in einer solchen Situation durch eine ganzheitliche Betreuung der Klasse, gezielte Workshops und Aufklärung darauf hingearbeitet werden, dass jeder einzelne Schüler der Klasse nach Egalität strebt und damit aufhört andere gezielt auszugrenzen.

1 Kommentar

  1. Serla16 sagt:

    Oh ja, ich kenn das.. wenn ich mir überlege wie gemein wir in der Grundschule zu manchem unserer Klassenkameraden waren, nur weil er uns nicht so richtig gepasst hat..wären wir da von den Lehrern mehr mit konfrontiert worden, hätten wir uns das sicher vorher 3 Mal überlegt, aber die meisten haben das einfach ignoriert..scheinbar ist das ja heute immernoch so.

Hinterlasse eine Nachricht

© 2012 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.