Du befindest Dich hier: Startseite » Ausbildung & Beruf » Abendgymnasium – Hilfreich beim Lernen

Das Abitur ist Voraussetzung für das Studium an einer Universität oder Fachhochschule. An einem Abendgymnsium kann man das Abitur nachholen. Nicht jeder weiß bereits in jungen Jahren, ob er studieren möchte. Bei vielen Jugendliche überwiegt der Wunsch, schnell die Schule zu beenden und ins sogenannte wahre Leben entlassen zu werden. Manchmal kommt erst später der Wunsch auf, das Abitur abzulegen, um sich beruflich neu zu orientieren und ein Studium aufzunehmen. Dazu ist das Abitur unerlässlich. Es ist der höchste Schulabschluss in Deutschland und wird nach zwölf Jahren Schulzeit abgelegt. Das elfte und das zwölfte Schuljahr bilden die Sekundarstufe zwei, die als Kurssystem aufgebaut ist. Der Schüler muss Leistungskurse und Grundkurse wählen und diese vier Semester besuchen. Am Ende der Sekundarstufe zwei stehen schriftliche und mündliche Prüfungen.

Ein Abendgymnasium bietet die Möglichkeit, das Abitur neben dem beruflichen Alltag abzulegen. Die Unterrichtsstunden finden in den Abendstunden statt, dadurch kann der Schüler weiterhin seiner Arbeit nachgehen. Das ist meist notwendig, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Die Teilnehmer müssen mindestens neunzehn Jahre alt sein und eine abgeschlossene berufliche Ausbildung oder mehrjährige berufliche Erfahrung nachweisen. Die Kurse am Abendgymnsium bis zum Ablegen des Abiturs dauern zweieinhalb bis dreieinhalb Jahre. Nach einem festgelegten Stundenplan finden die Unterrichtsstunden in Klassen statt. Auch an einem Abendgymnsium gibt es Hausaufgaben, Referate und Klausuren und die Leistungen der Schüler werden benotet. Der Besuch eines Abendgymnasiums ist in der Regel nicht kostenpflichtig.

Wer an einem Abendgymnasium das Abitur abgelegt hat, hat für seinen weiteren Lebensweg viele Möglichkeiten. Er kann sich an einer Universität oder einer Fachhochschule für einen Diplom- oder Bachelor-Studiengang einschreiben oder eine Aufnahmeprüfung an einer künstlerischen Hochschule machen, wie zum Beispiel einer Hochschule für Musik und Theater oder Tanz. Die allgemeine Hochschulreife ist Voraussetzung für das Studium an allen Hochschulen im In- und Ausland. Foto : © S. Hofschlaeger  / pixelio.de  

© 2013 Weiss gar nix. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum.